Die Qual der Wahl - so wählt Ihr das optimale Bildformat

Fotografie

Es gibt jede Menge Bildformate, die Euch jeden Tag begegnen. Die meisten davon entsprechen mit ihrem Seitenverhältnis dem typischen Fotoformat a la 13 x 18 oder 10 x 15 cm. In diesem Beitrag möchten wir die verschiedenen Sietenverhältnisse vorstellen – und zeigen Euch, wo man Sie idealerweise einsetzt.

In vielen Kameras kann man schon in den Einstellungen ein bestimmtes Seitenverhältnis auswählen, wovon jedoch grundsätzlich abzuraten ist. Wir empfehlen Euch, mit dem Standard-Format der Kamera zu arbeiten um den Sensor und alle vorhandenen Pixel optimal auszunutzen. Die Entscheidung für das richtige Bildformat könnt Ihr später z.B. in Photoshop oder Lightroom treffen. Dabei habt Ihr alle kreativen Freiheiten und könnt den gewünschten Bildausschnitt nachträglich anpassen. In den letzten Jahren haben sich einige Bildformate etabliert und sind so zu Quasi-Standards geworden.

Die gängigen Bildformate in der Fotografie

Das Seitenverhältnis 3:2 ist das bei Weitem gängigste Format in der Fotografie. Dies ist auf den analogen Kleinbildfilm zurückzuführen, welcher mit seinem Maß von 36 x 24 cm prägend war. Daraus ergaben sich weitere Standard-Formate wie 20 x 30 und 10 x 15 cm.
Die klassischen 3:2 oder 4:3 Formate eignen sich besonders gut für Portraitfotografen und zum anschließenden Druck auf gängiges Fotopapier.

Quadratische Fotos

Weniger verbreitet aber nicht weniger spannend sind quadratische Bilder. Diese bieten sich vor allem an, wenn das Motiv quadratisch ist oder Ihr das Motiv ohne Ablenkungen in den Fokus rücken möchtet. Die immer größer werdende Social-Media-Plattform Instagram hat dieses Bildformat wieder stärker in den Fokus gesetzt.

Das Breitbild – der besondere Look

Das Breitbildformat ist sehr gut für Landschaftsaufnahmen geeignet.
Möchtet Ihr zum Beispiel ein Panorama festhalten, ist ein Seitenverhältnis von z.B. 16:9 , 16:10 oder 21:9 optimal. Diese Formate werden auch in Fernseh- und Kinoproduktionen eingesetzt. Möchtet Ihr Euren Fotos den besonderen „Filmlook“ verleihen, eignet sich das Breitbild besonders gut dafür.

Tipp: Mit einem Onlineshop für Fotografen könnt Ihr Euren Kunden alle Bildformate anbieten – vom Papierformat bis zur Leinwand sind hier keine Grenzen gesetzt.

Wir haben Euch einige Links zusammengestellt, die sich rund um Bildformate und Seitenverhältnisse drehen.

Ihr Shop wird jetzt eingerichtet.

Sie werden automatisch in Ihren persönlichen Adminbereich weitergeleitet. Ihre Zugangsdaten senden wir Ihnen zusätzlich an Ihre Email-Adresse.

Die Einrichtung kann bis zu 60 Sekunden dauern.
Bitte haben Sie etwas Geduld.

Ihre Galerie wird jetzt eingerichtet Ihre Galerie wird jetzt eingerichtet Ihre Galerie wird jetzt eingerichtet Ihre Galerie wird jetzt eingerichtet Ihre Galerie wird jetzt eingerichtet
portraitbox kostenlos testen
  • Ihr Fotografen-Shop für 30 Tage
  • Ohne Umsatzbeteiligung
  • Unverbindlich und kostenlos
  • Sie müssen nicht kündigen
Wählen Sie für Ihren neuen Onlineshop eine ganz persönliche Adresse, z.B. studio.portraitbox.com
.portraitbox.com