Tipps & Tricks Fragen Videos News Verbesserungen 05254 / 9362411 Kontaktformular

Marketing für Fotografen - von Kunden gefunden werden

Marketing für Fotografen - von Kunden gefunden werden

Fotografieren ist für Sie mehr als nur ein Beruf – es ist Berufung, Leidenschaft, Passion. Wenn Sie hauptberuflich als Fotograf arbeiten, brauchen Sie neben Ihrem Können und Ihrem Equipment natürlich Kunden. Unsere effektiven Marketingtipps helfen Ihnen, einen Kundenstamm aufzubauen und auf sich aufmerksam zu machen.

Erfolgreich im Fotografiegeschäft

Das Marketing für Fotografen umfasst klassische und innovative Methoden, von Zeitungsinseraten über die Nutzung von Internet und Social Media bis hin zum Eintrag in einem Fotografenregister mit großer Reichweite. Nutzen Sie unterschiedliche Kanäle, dann wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen!

Mundpropaganda und Werbung bringen Sie zum Ziel

Viele Fotografen vertrauen auf bewährte Maßnahmen bei der Kundensuche. Nutzen Sie alle Chancen, die sich Ihnen bieten. Die gute alte Visitenkarte hat zum Beispiel noch lange nicht ausgedient. Wenn Sie als Hochzeitsfotograf arbeiten, können Sie auf Hochzeitsmessen, in Brautmodengeschäften und Restaurants sowie bei Floristen Ihre Visitenkarten verteilen. Gleiches gilt für die Babyfotografie, auch hier können Sie eine Zusammenarbeit mit Geburtskliniken und Geschäften für Babyausstattung anstreben.

Gutscheine

Gutscheine sind ein erprobtes Mittel, um Kunden zu finden und zu binden. Bieten Sie spezielle Aktionen an, machen Sie auf Rabatte und besondere Dienstleistungen an - zum Beispiel Nachbearbeitungen oder den Ausdruck eines Fotos im Wunschformat oder als Poster. Die Aktionen müssen dabei immer zu Ihrem Kerngeschäft passen, außerdem sollte sich der finanzielle Einsatz im Rahmen halten.

Marketing für Fotografen - von Kunden gefunden werden

Marketing für Fotografen im Internet

Wer ins Fotografiegeschäft einsteigen möchte, kann mithilfe des Internets seine Bekanntheit steigern. Hier sind mehrere Wege möglich, die sich auch gut miteinander kombinieren lassen.

An erster Stelle steht die Webseite. Ihr Internetauftritt repräsentiert Ihr Können und gibt einen Überblick über Ihr Leistungsangebot. Die Homepage sollte übersichtlich aufgebaut sein und auf einen Blick die wichtigsten Informationen liefern. Achten Sie auf Content, der gleichzeitig gute Suchergebnisse garantiert und Ihre Leser fesselt. Es lohnt sich, dafür einen professionellen Texter zu beauftragen.

Die Fotografensuche erfolgt immer häufiger über soziale Netzwerke. Eine Facebookseite ist unverzichtbar. Die Facebook-Fanseite muss gepflegt werden, der Aufwand dafür ist aber überschaubar. Verbinden Sie Ihre Facebookseite und Ihre Webseite, zusätzlich ist Instagram eine perfekte Plattform zur Bilderpräsentation. Spezielle Netzwerke, die auf berufliche Aspekte ausgerichtet sind, zum Beispiel Xing, können Sie beim Marketing ebenfalls unterstützen. Bei Google können Sie Anzeigen schalten und sich damit sichtbar machen.

Last but not least: Der Eintrag in ein umfassendes Fotografenregister ist für die Kundenakquise enorm nützlich. Auf www.portraitbox.com/fotografen haben Sie die Möglichkeit, sich kostenlos einzutragen. Hier können Sie Ihre Spezialgebiete angeben und deutschlandweit gefunden werden. Ein Portfolio mit 10 Fotos ergänzt Ihre kostenlose Registrierung.