News Videos Tipps für Fotografen Fragen Verbesserungen Termine & Messen Newsletter Kontaktformular

Smartphone-Apps für professionelle Portraitfotografen

Software & Technik

Smartphone-Apps für professionelle Portraitfotografen

In der heutigen Zeit ist das Smartphone ein täglicher Begleiter und schon lange mehr als ein reines Gerät zum Telefonieren. Da liegt es nah, sich Smartphone-Apps anzugucken, die Dir bei der täglichen Arbeit helfen können und ggf. das Potential haben teures Equipment zu ersetzen. In diesem Beitrag möchten wir Dir einige nützliche Android und iOS Apps vorstellen.

Den Sonnenstand berechnen mit dem Smartphone

Wenn Du beispielsweise Hochzeitsfotograf bist und somit viele Fotos draußen machst oder anderweitig auf die Sonne als Lichtquelle angewiesen bist, kann dir die App Sun Surveyor Lite sehr gut bei der Planung deines nächsten Unterfangens helfen. Die App bietet Dir die Möglichkeit, in einer dreidimensionalen Darstellung den Verlauf der Sonne für den heutigen Tag oder für ein beliebiges Datum auszurechnen. Besonders interessant wird diese App, wenn Du beispielsweise Zeitraffer Videos machst und/oder den Sonnenaufgang, bzw. Sonnenuntergang in deinen Fotos einbauen möchtest.

Steuere Deine Kamera aus der Entfernung

Es gibt unzählige Apps, die Portraitfotografen erlauben, die Kamera via Infrarot, WLAN oder kabelgebunden zu steuern. Je nach Marke und Modell, hast du damit unzählige Möglichkeiten, deine Kamera aus der Entfernung auszulösen oder Einstellungen vorzunehmen ohne die Kamera auch nur zu berühren. Dies bietet sich vor allem an, wenn Du ein Stativ benutzt und keine Vibrationen bei der Bedienung erzeugen möchtest oder Deinen Live-View auf einen größeren Bildschirm übertragen willst (z.B. auf ein Tablet).

Berechne ganz einfach die richtige Belichtung

Wenn Du analoge Kameras nutzt oder viel im M-Modus arbeitest, kennst Du sicherlich das Problem, dass die Berechnung der richtigen Belichtung nicht immer einfach ist. Die Belichtungswippe der Kamera kann hilfreich sein, doch liefert sie nur einen Indikator, der nur für „normale“ Aufnahmen einen sinnvollen Wert ergibt. Möchtest Du beispielsweise nachts oder mit einem ND-Filter fotografieren, so ist eine manuelle Berechnung oftmals unabdingbar. Auch für Langzeitbelichtungen über 30 Sekunden stößt die interne Kamerawippe an ihre Grenzen. Diese Apps nehmen Dir die Arbeit der manuellen Berechnung ab.

Fotografen-Shop kostenlos testen